HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.
HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Jahreshauptversammlung der HSG Römerwall

Am 21.04.17 fand im Hotel „Lindenwirtin“ in Bad Hönningen die Jahreshauptversammlung der HSG Römerwall statt. Der erste Vorsitzende Bernd Frorath eröffnete die Sitzung und begrüßte die erschienenen Vereinsmitglieder. Nach Annahme der Tagesordnung und dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder wurde Philipp Stuntz zum Protokollführer gewählt.

In seinem Rechenschaftsbericht lobte der erste Vorsitzende Bernd Frorath zunächst die gute Zusammenarbeit innerhalb des vor einem Jahr mit vier neuen Mitgliedern runderneuerten Vorstandes. Ergebnis des positiven Wirkens sei z. B. ein der Versammlung im Entwurf vorgelegter Flyer, mit welchem neue Vereinsmitglieder geworben werden sollen.

 

Anschließend berichtete Bernd Frorath über den Spielbetrieb der Seniorenmannschaften. Die erste Herrenmannschaft der HSG steht nach dem Abschied des vorherigen Trainers Frank Liepold nach der Saison 2015/16 unter seinem Nachfolger Marcus Schütz zwei Spieltage vor Saisonende auf Tabellenplatz drei der Verbandsliga Ost. Trotz der schwierigen Aufgabe, den Übergang nach der jahrelangen Amtszeit Frank Liepolds zu gestalten, ist es dem Team u. a. gelungen, alle Heimspiele der Saison zu gewinnen.

Leider machte es der zwischenzeitlich im Raum stehende Weggang von drei Führungsspielern erforderlich, dass sich die Wege der HSG und Marcus Schütz nun wieder trennen. Die Verantwortung für die erste Herrenmannschaft wird zur neuen Saison Tim Binnes übernehmen, dessen Verbleib als wichtige Persönlichkeit in Mannschaft und Verein dem Vorstand ein besonders großes Anliegen war. Dem künftig als Spielertrainer fungierenden Tim Binnes wird Bernd Frorath unterstützend zur Seite stehen.

Die zweite Herrenmannschaft hat ihre Saison bereits beendet und konnte mit Trainer Michael Heumann den neunten Tabellenplatz der Landesliga und somit den sicheren Klassenerhalt erreichen. Leider wird auch Michael Heumann sein Traineramt aufgeben. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, die Suche nach einem geeigneten Trainer wird jedoch mit Hochdruck betrieben.

Die „Alten Herren“ der HSG nehmen an der in Turnierform bestrittenen Meisterschaftsrunde teil. Die nächsten Turniere stehen im Mai an.

Als Besonderheit der kommenden Spielzeit erwähnte Bernd Frorath, dass die Sanierung der Rheinbrohler Sporthalle, deren Start sich leider bereits um einige Wochen verzögern wird, das Ausweichen in andere Hallen erforderlich macht.

Bernd Frorath ließ natürlich auch die weiteren Aktivitäten des Vereins nicht unerwähnt. Angesprochen wurden das Jugend-Handballcamp, die Fahrt der Jugendmannschaften ins französische Pornic, die Qualifikation von Trainern, Schiedsrichtern und Vereinsfunktionären sowie die Jahresabschlussfeier, die mit über 200 Teilnehmern wieder einen enormen Zuspruch erfuhr. Außerdem kündigte er an, dass aufgrund der überaus positiven Resonanz auch in diesem Jahr wieder ein Saisonheft erscheinen werde.

Zum Schluss seiner Ausführungen sprach Bernd Frorath allen Trainern, Betreuern, Zeitnehmern/Sekretären, den zahlreichen Helfern und Helferinnen, den Gönnern und Sponsoren sowie den Eltern der Jugendspieler/innen seinen Dank aus für die unermüdliche Unterstützung und das vielfältige Engagement, welches Anlass dazu gebe, positiv in die Zukunft zu blicken.

Als nächstes folgte der Bericht des Jugendwartes Tim Binnes, der zunächst auf die den Jugendbereich betreffenden Veranstaltungen außerhalb des Spielbetriebes zurückblickte. So wurde im vergangenen Jahr neben dem wieder voll besetzten vereinseigenen Handballcamp ein Leistungscamp in Kooperation mit dem THW Kiel und der Rhein-Zeitung angeboten. Leider kann das Handballcamp in dieser Form während der anstehenden Hallensanierung nicht angeboten werden.

Neben der besonders für Kinder attraktiven Jahresabschlussfeier stellte das kürzlich veranstaltete „Abrissturnier“, bei welchem u. a. Jugend- und Herrenspieler in gemischten Teams zusammenspielten, ein besonderes Highlight für die HSG-Jugend dar.

Um den Austausch zwischen Vorstand, Trainern und den Kindern und Jugendlichen zu intensivieren, entschloss man sich, eine Jugendvertretung ins Leben zu rufen. Der regelmäßige Austausch mit dem Jugendgremium, in welchem zuletzt alle Mannschaften ab D-Jugend vertreten waren, ermöglicht es dem Vorstand, schneller auf Anregungen und mögliche Probleme des Nachwuchses einzugehen.

Nachdem im vergangenen Jahr bei der Fahrt nach Frankreich der gastgebende HBC Pornic kein Handballturnier mehr organisieren konnte und somit neben Freundschaftsspielen eher das Miteinander der Spielerinnen und Spieler im Vordergrund stand, kann der Austausch in diesem Jahr nicht mehr fortgeführt werden.

Als Ersatz wird in diesem Sommer eine Fahrt nach Scharbeutz an die Ostsee dienen, bei welcher neben den geplanten Trainingseinheiten auch zahlreiche Ausflüge unternommen werden.

Anschließend gab Tim Binnes einen allgemeinen Überblick über die Ergebnisse der Jugendmannschaften der Saison 2016/17.

Vor Beginn der jeweiligen Meisterschaften nahmen E- und D-Jugend am EVM-Cup teil. Die männliche C-Jugend startete beim HVR-Jugend-Cup und belegte dort den zweiten Platz.

In der regulären Saison belegte die E-Jugend den neunten Platz in der Spielrunde, die D-Jugend erreichte in der Bezirksliga Platz sieben. Die männliche C-Jugend nimmt dank des zweiten Platzes in der Bezirksliga am Finale um die Rheinlandmeisterschaft teil. Die männliche B-Jugend beendete die Saison in der Rheinlandliga auf Position sieben. Die weibliche A-Jugend musste aufgrund zu weniger Mannschaftsmeldungen ebenfalls in der Rheinlandliga antreten, wo man die Saison auf Platz sieben beendet.

Zudem hat die HSG mit der beachtlichen Zahl von knapp 30 Minis an vielen Spielfesten teilgenommen.

In der kommenden Saison wird die HSG mit je einer männlichen  A-, B- und C-Jugend, die jeweils ihre bisherigen Trainer behalten, sowie einer E-Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Die Trainerposition der E-Jugend ist leider noch vakant.

Die weibliche A-Jugend wird zugunsten einer neuen Damenmannschaft nicht mehr gemeldet.

Die guten Leistungen der HSG-Jugend sind im vergangenen Jahr auch bis zum HV Rheinland vorgedrungen, was sich darin äußerte, dass vier Jugendliche aus den Reihen der HSG am wöchentlichen HVR-Stützpunkttraining teilnehmen dürfen.

Abschließend betonte Tim Binnes die gesellschaftliche Bedeutung der Jugendarbeit der HSG mit rund 110 Kindern und Jugendlichen und bedankte sich bei allen an dieser Arbeit beteiligten Personen für den geleisteten Einsatz.

Dem Bericht des Jugendwartes folgten die Ausführungen von Schatzmeisterin Susanne Binnes, die in sehr anschaulichen Worten den Kassenbericht vortrug. Die HSG Römerwall steht auf gesunden finanziellen Beinen und schloss im Berichtszeitraum mit einem kleinen „Plus“ ab. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und somit stand einer einstimmigen Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes nichts im Wege.

Als nächstes folgte die Ehrung und Auszeichnung von Vereinsmitgliedern, die auf eine langjährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken konnten. Bernd Frorath konnte folgende Vereinsmitglieder für die 15-jährige Mitgliedschaft auszeichnen: Hans-Joachim Albers, Lucas Bednarz, Michael Mahlert, Kristina Willscheid. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Markus Bündgen, Rainer Bündgen, Christoph Fritzen, Paul Klaes, Andreas Rosbach, Stefan Unkel, Norbert Weißenfels. Bereits auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten zurückblicken: Rolf Labonde, Guido Probst, Rene Probst, Ernst Röttgen.

Die geehrten Mitglieder erhielten jeweils eine Urkunde sowie die entsprechenden Ehrennadeln. Weiter ging es mit dem Tagesordnungspunkt Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Nachdem der erste Vorsitzende Bernd Frorath erläutert hatte, weshalb eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge erforderlich geworden ist, beriet die Versammlung über die genaue Ausgestaltung der Beiträge. Letztlich verabschiedete die Versammlung einstimmig eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in allen Kategorien um monatlich 1,- € ab dem 01.07.2017. Es ergeben sich somit die folgenden monatlichen Mitgliedsbeiträge: erstes Kind bis einschl. 17 Jahre 6,00 €, weitere Kinder derselben Familie bis einschl. 17 Jahre 3,50 € aktive Erwachsene ab 18 Jahre 7,50 €, inaktive Erwachsene ab 18 Jahre 4,00 €, volljährige Schüler, Studenten, Auszubildende 6,00 €.

 

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes machte der erste Vorsitzende Bernd Frorath zunächst auf die Internetplattform „vereinsleben.de“ aufmerksam, auf der die HSG nun auch zu finden ist. Aus den Reihen der Versammlung wurden anschließend noch Anregungen zum eingangs von Bernd Frorath vorgestellten Flyer geäußert. Nachdem die Situation der zweiten Herrenmannschaft, die nach Anmerkung mehrerer Mitglieder zuletzt in verschiedener Hinsicht ein nicht immer glückliches Bild abgegeben hatte, noch einmal ausführlich besprochen wurde, lagen keine weiteren Wortmeldungen vor. Somit bedankte sich der erste Vorsitzende Bernd Frorath bei allen Anwesenden für die zügige Abwicklung der Tagesordnung und schloss um 21:00 Uhr die Jahreshauptversammlung.

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf vereinsleben.de:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [127.3 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 4,00
Mitglieder: 3,50 €
Jugendliche: 2,50 €

1000 Jahre Bad Hönningen

DruckversionDruckversion | Sitemap
© HSG-Römerwall e.V.