HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.
HSG RömerwallBad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

HSG feiert 40 Jahre als eingetragener Verein

Großer Festabend im Römersaal mit vielen Gästen

Am 15. Dezember 1978 fusionierten der BSC Bad Hönningen und die DJK Rheinbrohl zur Handballsportgemeinschaft Römerwall. Genau 40 Jahre später fand im Rheinbrohler Römersaal eine große Jubiläumsfeier statt. Rund 160 Mitglieder, Vertreter befreundeter Vereine, Ehrengäste aus Politik und Verbänden, Sponsoren und Freunde der HSG Römerwall waren der Einladung gefolgt und konnten sich an einem bunten Abend mit abwechslungsreichem Programm erfreuen. Im festlich dekorierten Saal waren einige Tische und Stellwände mit Exponaten aus 40 Jahren Vereinsgeschichte ausgestellt, bei deren Ansicht gerade die ehemaligen Aktiven in Erinnerungen schwelgen konnten. Passend dazu bot sich vielen alten Weggefährten, die teilweise weit angereist waren und einander jahrelang nicht gesehen hatten, die Gelegenheit, sich auszutauschen und ihre Freundschaften wieder aufzufrischen.

Guido Bednarz, Beisitzer im HSG-Vorstand, führte als Moderator gekonnt durch das Programm. Zum Auftakt wurde ein Einführungsfilm abgespielt, in welchem u. a. ehemalige HSG-Spieler aus Island, Tschechien und Litauen sowie bekannte Handballgrößen wie Paul Drux und Stefan Kretzschmar ihre Glückwünsche per Videobotschaft überbrachten. Anschließend wurden die Ehrengäste begrüßt: Landrat Achim Hallerbach, VG-Beigeordneter Ronald Johnen, Ortsbürgermeister Oliver Labonde, Stadtbeigeordneter Hans-Georg Mertins, Sportkreisvorsitzender Alfred Hofmann, HVR-Spielbereichsvorsitzender Dirk Knopp und DHB-Ehrenmitglied Helmut Bündgen hatten sich u. a. im Römersaal eingefunden. Außerdem wurde HSG-Urgestein und Sponsor Erwin Lötsch namentlich willkommen geheißen. Für die musikalische Untermalung war mit Rosi Navarro auch eine erfolgreiche Ex-Handballerin der HSG Römerwall zuständig. Mit der Unterstützung des Saals und einiger „Freiwilliger“ auf der Bühne wurde ein 1986 kreiertes HSG-Lied intoniert. Anschließend überbrachte Landrat Achim Hallerbach in seinem Grußwort die Glückwünsche des Landkreises Neuwied, blickte auf die erfolgreiche Vereinsgeschichte zurück und betonte die positive Wirkung der HSG für die Region als gelungenes Beispiel für eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Sportkreisvorsitzender Alfred Hofmann hob die gute Vorstands- und Jugendarbeit der HSG hervor, die in einer Zeit, in der vielerorts Vereine von der Bildfläche verschwinden, nicht selbstverständlich sei. Der Rheinbrohler Ortsbürgermeister Oliver Labonde berichtete von einem eigenen kurzen Intermezzo als Handballer und wünschte insbesondere der ersten Herrenmannschaft viel Erfolg, damit es in der kommenden Saison in der sanierten Römerwallhalle Rheinlandliga-Handball zu sehen gibt. DHB-Ehrenmitglied und HSG-Ehrenvorsitzender Helmut Bündgen gratulierte „seiner“ HSG, gab dabei einen Einblick in die Geschichte des Handballsports und zitierte aufschlussreiche Schilderungen über eine beschwerliche Auswärtsreise in der Nachkriegszeit. Hans-Georg Mertins gratulierte als Beigeordneter im Namen der Stadt Bad Hönningen, der Vorsitzende des Spielbereichs Rhein/Westerwald, Dirk Knopp, überbrachte die Glückwünsche des Handballverbands Rheinland.

Im Anschluss führte die Tanzgruppe „Crazy Pearls“ der Rheinbrohler „Perlen vom Rhein“ ihren aktuellen Tanz auf und trug ein launiges Gedicht über den Handballsport vor. Sodann bedankte sich der Vorsitzende der HSG Römerwall, Bernd Frorath, insbesondere bei den Beisitzern Helga Stuntz und Guido Bednarz für die Organisation des Festabends und blickte auf die weiteren Aktivitäten im Jubiläumsjahr wie z. B. die HSG-Sammelbildaktion zurück. Hannah Fauth und Annkathrin Frorath zählten die Unmengen an Aufgaben auf, für die den vielen Ehrenamtlern und Helfern ebenso ein großer Dank auszusprechen sei. Nachfolgend ehrte Bernd Frorath die erste Herrenmannschaft für den Aufstieg in die Rheinlandliga. Hiernach zeigte ein Video die besten Schnappschüsse des bunten Vereinslebens der jüngeren Vergangenheit. Anschließend verlieh Bernd Frorath den verdienten Mitgliedern Rolf Staubach und Hanjo Fritzen die Ehrenmitgliedschaft. Es folgte eine weitere Gesangsdarbietung von Rosi Navarro, bevor der amtierende deutsche Meister und Europameister der Zauberkunst, Patrick Lehnen, den Saal zum Lachen und Staunen brachte. Moderator Guido Bednarz beendete schließlich den offiziellen Teil, jedoch nicht ohne zuvor noch die aus Thailand übermittelten Grußworte der Vereinslegende Dieter Willscheid zu verlesen und allen Anwesenden im Namen der HSG Römerwall ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Anschließend begann der inoffizielle Teil des Festabends, bei dem die viel zitierte HSG-Familie das runde Jubiläum noch lange mit der Musik von Rosi Navarro und DJ Manni gebührend feierte.

 

Zahlreiche Impressionen vom Festabend, festgehalten von Dietmar Walter, sind unter https://www.flickr.com/photos/dietmarwalter/albums/72157698794100620 zu finden.

Bitte vormerken:

Fototermin für alle Mannschaften am Samstag, den 15.06.2019

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Der HSG-Webshop

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf vereinsleben.de:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [127.3 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 5,00
Jugendliche: 2,50 €

1000 Jahre Bad Hönningen

DruckversionDruckversion | Sitemap
© HSG-Römerwall e.V.