HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.
HSG RömerwallBad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Jahreshauptversammlung der HSG Römerwall

Am 26.04.19 fand im kleinen Römersaal in Rheinbrohl die Jahreshauptversammlung der HSG Römerwall statt. Der erste Vorsitzende Bernd Frorath eröffnete die Sitzung und begrüßte die erschienenen Vereinsmitglieder. Nach Annahme der Tagesordnung und dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder wurde Philipp Stuntz zum Protokollführer gewählt.

Im Bericht des 1. Vorsitzenden gab Bernd Frorath einen Überblick über die Situation des Vereins und die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Zunächst informierte er über den Stand der Sanierung der Rheinbrohler Römerwallhalle, die ca. Mitte August abgeschlossen sein soll. Frorath zeigte sich dankbar, dass die HSG während der Sanierung in die moderne Sporthalle St. Katharinen ausweichen konnte. Dennoch war dies mit einem erhöhten logistischen und organisatorischen Arbeitspensum verbunden, für dessen Bewältigung er sich bei seinen hierfür primär zuständigen Vorstandskollegen und allen weiteren Helferinnen und Helfern bedankte.

Anschließend berichtete Frorath über die erfreulich große Bereitschaft unter den Eltern und sonstigen Mitgliedern, an einem Zeitnehmer-Lehrgang teilzunehmen, wodurch auch im Jugendbereich eine weitgehend problemlose Einführung des elektronischen Spielberichts ermöglicht wurde.

Als Vorgriff auf den Bericht des Jugendwartes erwähnte Frorath, dass bedauerlicherweise die Position des Trainers der männlichen B-Jugend zur neuen Saison noch unbesetzt ist. Als erfreuliche Nachricht aus dem Jugendbereich hob der Vorsitzende das Engagement der C-Jugendlichen Lars Frerk, Konstantin Hramov und Arnis Tolaj hervor, die allesamt kürzlich die Schiedsrichterausbildung absolviert haben und in der neuen Saison zu ihren ersten Einsätzen „an der Pfeife“ kommen werden.

Danach kam Bernd Frorath auf Probleme mit dem HSG-Webshop zu sprechen. Der Anbieter hat Schwierigkeiten eingeräumt, gelobt Besserung und möchte dem Verein mit besonders günstigen Konditionen bei künftigen Bestellungen entgegenkommen.

Im Anschluss gab Frorath einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins im Jahr seines 40-jährigen Bestehens. Nach der Etablierung einer eigenen Vereins-App waren die in Kooperation mit Rewe Weller Bad Hönningen umgesetzte Sammelbild-Aktion und das Familien-Sommerfest gelungene Aktionen vor dem eigentlichen Höhepunkt, dem Jubiläumsabend am 15. Dezember, der von allen Seiten als großer Erfolg gelobt wurde.

Als nächstes berichtete Bernd Frorath über die Resultate der Herrenmannschaften in der Saison 2018/19. Die erste Mannschaft von Spielertrainer Tim Binnes, der diese Funktion auch in der neuen Saison bekleidet, liegt kurz vor Ende ihrer ersten Rheinlandliga-Saison auf dem 11. Tabellenplatz, der voraussichtlich zum Klassenverbleib reichen wird. Der Kader wird bis auf wenige Ausnahmen in seinem Grundgerüst erhalten bleiben, aus der zweiten Mannschaft werden Simon Bednarz und Karsten Konder ins Rheinlandliga-Team aufrücken, außerdem stößt Felix Ermtraud als Wiedereinsteiger hinzu. Der Vorsitzende betonte, dass es sich auch bei den ersten Herren, die in der höchsten Liga des Verbandes spielen, ausschließlich um einheimische Hobbysportler handelt.

Die zweite Herrenmannschaft hat ihre Saison auf einem guten fünften Platz beendet. Sie stellte das torgefährlichste Team der Landesliga und mit Simon Bednarz den besten Torschützen. Auch die Trainingsbeteiligung ist aus Sicht des Trainerduos Bernd Frorath und Heiko Grathoff, die ihre Tätigkeit fortsetzen werden, zufriedenstellend.

Frorath schloss seinen Bericht mit einem Dank an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer in unterschiedlichsten Funktionen, ohne die ein Fortbestehen des Vereins nicht denkbar wäre.

In Abwesenheit des verhinderten Jugendwartes Tim Binnes trug Beisitzer Lucas Bednarz anschließend den Bericht des Jugendwartes vor.

Dieser gab zunächst einen allgemeinen Überblick über die Ergebnisse der Jugendmannschaften der Saison 2018/19. Die Minis von den Trainerinnen Susanne Binnes und Anja Lorscheid, die ihre Ämter auch in der neuen Saison bekleiden werden, nahmen erfolgreich an mehreren Spielfesten teil.

Die von Simon Bednarz und Fabian Unkel betreute E-Jugend belegte in der Spielrunde den achten Platz, die D-Jugend von Trainer Tim Binnes erreichte in der Bezirksliga ebenfalls den achten Platz. Die männliche C-Jugend errang in der Rheinlandliga den dritten Platz. Die männliche B-Jugend von Trainer Lucas Siedenkamp beendete die Saison in der Rheinlandliga als Vizemeister.

In der kommenden Saison wird die HSG mit je einer männlichen  A-, B- und D-Jugend sowie zwei E-Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die Trainerposition der B-Jugend ist leider noch vakant, dazu wird ein weiterer Betreuer für die neue A-Jugend als Unterstützung für den Trainer Lucas Siedenkamp gesucht.

Eine männliche C-Jugend kann aufgrund einer zu dünnen Spielerdecke in den entsprechenden Jahrgängen nicht mehr gemeldet werden, die betroffenen Spieler kommen in der neuen Saison in der B-Jugend zum Einsatz.

Auch im Bericht des Jugendwartes wurde der hervorragende Einsatz der drei neuen Jungschiedsrichter hervorgehoben. Dazu fand auch das Engagement der B-Jugend, die mit Trommeln und Anfeuerung die Spiele der ersten Herrenmannschaft bereicherte, lobende Anerkennung.

Als Aktionen außerhalb des Spiel- und Trainingsbetriebes wurden die Ferienfreizeit in Scharbeutz/Ostsee, das HSG-Sommerfest, der Besuch des Spiels der Handball-Bundesliga Bergischer HC – Rhein-Neckar-Löwen sowie das gemeinsame Schauen von Spielen der Handball-WM genannt.

Abschließend wurde die gesellschaftliche Bedeutung der Jugendarbeit der HSG herausgestellt, die den Kindern und Jugendlichen neben sportlichen Fähigkeiten auch wichtige Werte und Tugenden vermittelt. Auf den Dank an alle, die sich in der Jugendarbeit engagieren, folgte noch einmal die eindrückliche Beschreibung der Dringlichkeit des Problems des Trainermangels, der künftig dazu führen könnte, dass die betroffenen Mannschaften nicht mehr in der gewohnten Qualität betreut werden können bzw. im schlimmsten Fall abgemeldet werden müssen.

Dem Bericht des Jugendwartes folgten die Ausführungen von Schatzmeisterin Susanne Binnes, die in sehr anschaulichen Worten den Kassenbericht vortrug. Die HSG Römerwall steht auf gesunden finanziellen Beinen und schloss im Berichtszeitraum mit einem kleinen „Plus“ ab. Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und somit stand einer einstimmigen Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes nichts im Wege.

Als nächstes folgte die Ehrung und Auszeichnung von Vereinsmitgliedern, die auf eine langjährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken konnten. Bernd Frorath konnte folgende Vereinsmitglieder für die 15-jährige Mitgliedschaft auszeichnen: Stefanie Bahles, Julian Dannenberg, Marvin Klaes, Paul-Leon Klaes, Karsten Konder, Rainer Konder, Ivan Piler, Marvin Reuschenbach, Robert Schuhmann, Kevin Siebenmorgen, Fabian Unkel. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Hanjo Fritzen, Erwin Schmidt, Tobias Sieburg. Bereits auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten zurückblicken: Robert Diehl, Rolf Schneider, Waltraud Zwick.

Die geehrten Mitglieder erhielten jeweils eine Urkunde sowie die entsprechenden Ehrennadeln. 

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes informierte der erste Vorsitzende Bernd Frorath die anwesenden Mitglieder über die anstehenden Termine. Aus der Versammlung wurden anschließend Fragen zum Damenhandball, zur verbesserungswürdigen Einteilung der Jugendklassen des Handballverbands Rheinland sowie der genauen Tabellenkonstellation der ersten Herrenmannschaft gestellt, die der Vorstand ausführlich beantwortete.

Anschließend richtete Beisitzer Guido Bednarz nochmals die Bitte an die Versammlung, aktiv nach neuen Trainern und Betreuern Ausschau zu halten. Danach informierte er über die erfolgreich angelaufene neue Kooperation mit Rewe Weller Bad Hönningen, der bei Vorlage der entsprechenden Karte ein Prozent des Einkaufswertes der HSG Römerwall spendet.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr vorlagen, bedankte sich der erste Vorsitzende Bernd Frorath bei allen Anwesenden für die zügige Abwicklung der Tagesordnung und schloss um 20:20 Uhr die Jahreshauptversammlung.

Bitte vormerken:

Fototermin für alle Mannschaften am Samstag, den 15.06.2019

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Der HSG-Webshop

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf vereinsleben.de:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [127.3 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 5,00
Jugendliche: 2,50 €

1000 Jahre Bad Hönningen

DruckversionDruckversion | Sitemap
© HSG-Römerwall e.V.