Mitgliederversammlung 2022 der HSG Römerwall

Am 10. Juni fand die diesjährige Mitgliederversammlung der HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl statt. Der erste Vorsitzende, Bernd Frorath, eröffnete die Sitzung und stellte die ordnungsgemäße Einberufung fest. Die Versammlung nahm die Tagesordnung an, gedachte den verstorbenen Mitgliedern und wählte Philipp Stuntz zum Protokollführer.

Der 1. Vorsitzende Bernd Frorath blickte auf die abgelaufene Saison zurück und betonte, dass erstmals seit der Saison 2018/19 wieder eine Saison regulär beendet werden konnte, wenn auch nach zahlreichen Spielverlegungen einige Wochen später als ursprünglich geplant.

Positiv hervorgehoben wurde die Leistung der ersten Herrenmannschaft, die aus dem Abstiegskampf kommend in der abgelaufenen Saison sensationell die Vizemeisterschaft in der Rheinlandliga erringen konnte. Unter der Leitung von Spielertrainer Tim Binnes und Co-Trainer Sebastian Hausen wurde der personell dünn besetzte Kader zu einer geschlossenen Einheit und konnte vor allem vor heimischem Publikum überzeugen, entsprechend waren die Heimspieltage trotz zeitweise geltender Zugangsbeschränkungen und Maskenpflicht tolle, stimmungsvolle Events.

Die zweite Herrenmannschaft hat in der Landesliga unter Trainer Arno Sartor nach einer durchwachsenen Saison den sechsten Platz belegt. Als erfreulich bezeichnete Frorath, dass sich nach Jahren wieder eine Frauenmannschaft der HSG gefunden hat, die regelmäßig gemeinsam trainiert und hoffentlich bald auch am Spielbetrieb teilnehmen kann.

Der Vorsitzende blickte auf die coronabedingten Widrigkeiten in der Vorstandsarbeit zurück. So musste stets kurzfristig auf neue Corona-Regeln reagiert werden, zudem wurde im Januar für mehrere Wochen ein Impfzentrum in der Römerwallhalle eingerichtet, was es mit dem Spiel- und Trainingsbetrieb zu koordinieren galt.

Als Daueraufgabe für den Vorstand beschrieb Frorath die Suche nach freiwilligen Helferinnen und Helfern, z. B. für den Thekendienst oder am Kampfgericht. Problematisch ist insbesondere der Mangel an Schiedsrichtern, der in Zukunft zu Strafzahlungen und Punktabzügen führen kann.

Als Highlight erwähnte Frorath das gemeinsam mit dem FV Rheinbrohl ausgerichtete Handball-/Fußball-Benefizspiel im April, das für eine volle Halle sorgte und den stolzen Betrag von 5.500 Euro für die Ukrainehilfe einbrachte. Das übrige Vereinsleben kam aufgrund der Pandemiesituation noch nicht wieder vollständig in Gang, so konnte z. B. auch 2021 keine Jahresabschlussfeier stattfinden.

Weil niemand für den nächsten Winter erneute Einschränkungen ausschließen kann, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, am 16. Juli ein großes HSG-Sommerfest an und in der Römerwallhalle auszurichten.

Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Bernd Frorath allen, die durch ihr vielfältiges Engagement dazu beigetragen haben, dass die HSG gut durch die Pandemie gekommen ist.

Jugendwart Fabian Unkel richtete in seinem Bericht den Fokus auf die Aktivitäten der HSG-Jugend. Die Saison verlief erfreulich, so konnte sich beispielsweise die männliche A-Jugend den zweiten Platz in der Bezirksliga sichern.

In der anstehenden Spielzeit wird die HSG erneut mit je einer männlichen A-, C- und D-Jugend sowie einer E-Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen, auch die Minis und Superminis gehen weiterhin an den Start. Außerdem gibt es seit diesem Jahr eine Ballspielgruppe für Kleinkinder, die sehr gut angenommen wird.

Abschließend richtete Unkel seinen Dank an die Trainerinnen und Trainer sowie die engagierten Eltern, ohne die eine Jugendarbeit, wie sie die HSG betreibt, nicht möglich wäre.

Schatzmeisterin Susanne Binnes trug in anschaulichen Worten den Kassenbericht vor. Die HSG Römerwall steht weiter auf gesunden finanziellen Beinen und schloss im Berichtszeitraum insgesamt mit einem positiven Ergebnis ab. Die Kassenprüfer bescheinigten der Schatzmeisterin eine einwandfreie Buch- und Kassenführung.

Es folgte die Ehrung von insgesamt acht Vereinsmitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft.

Jeweils 15 Jahre Vereinsmitglied sind Sebastian Hausen, Simon Bednarz, Jannik Walter, Jill Rüttgen und Milena Plag, seit 25 Jahren sind Sebastian Zwick und Marcus Emmel Teil des Vereins und auf beeindruckende 50 Jahre Mitgliedschaft kann Willi Klein zurückblicken, der damit auch zum Ehrenmitglied wird. Außerdem erhielt Helga Stuntz für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Handballsport die silberne Ehrennadel des Handballverbands Rheinland.

Nachdem die Versammlung dem ausscheidenden Vorstand die Entlastung erteilt hatte, erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Der erste Vorsitzende Bernd Frorath, sein Stellvertreter Dominik Stuntz, Schatzmeisterin Susanne Binnes, Geschäftsführer Philipp Stuntz, Jugendwart Fabian Unkel und Beisitzerin Anna Muthers wurden allesamt in ihren Ämtern wiedergewählt. Die neuen Beisitzerinnen und Beisitzer Nadine Labonde, Thorsten Wintermeyer, Hendrik Frorath und Marvin Klaes komplettieren den neuen Vorstand. Als Kassenprüferinnen fungieren fortan Anja Lorscheid und Helga Stuntz.

Nach einem ausdrücklichen Dank an die ausgeschiedenen Beisitzerinnen und Beisitzer Judith Grathoff, Lucas Bednarz, Guido Bednarz und Helga Stuntz bedankte sich der erste Vorsitzende Bernd Frorath abschließend bei allen Anwesenden für die zügige Abwicklung der Tagesordnung und schloss die Sitzung.

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf Instagram:

Fotos von Dietmar Walter:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [174.9 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 5,00
Jugendliche: 2,50 €
Druckversion | Sitemap
© HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.