HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.
HSG RömerwallBad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Unglückliches Aus im HVR-Pokal

TV Güls – HSG Römerwall 22 : 20 n. V. (19 : 19, 10 : 5)

Im Achtelfinale des HVR-Pokals traf die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall auswärts auf den Ligakonkurrenten TV Güls.

Die HSG, die ohne Simon Bönder antreten musste, konnte die Partie in den ersten Minuten zunächst offen gestalten. Dann folgte eine quälend lange Phase, in welcher die Mannschaft von Spielertrainer Tim Binnes die zahlreichen gut herausgespielten Torchancen ausnahmslos vergab, wodurch die Hausherren von 3:3 auf 8:3 davonziehen konnten. Nach 30 Minuten stand es 10:5 für die Koblenzer. Die geradezu mickrige Ausbeute von gerade einmal fünf Treffern ist eindeutiger Beleg für die mangelhafte Chancenverwertung.

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte schien diesbezüglich jedoch ein Ruck durch das Team vom Römerwall gegangen zu sein. Die Torgelegenheiten wurden viel konsequenter genutzt und Tor um Tor aufgeholt. Nach knapp 45 Minuten ging die Mannschaft um Kapitän Christoph Fritzen mit 13:14 in Führung. Leider schlichen sich anschließend wieder vermehrt Fehler im Angriffsspiel ein, weshalb es der HSG nicht gelang, den Vorsprung auszubauen. Nach einer hektischen Schlussphase stand es zur Schlusssirene 19:19, weshalb die Partie in die Verlängerung ging.

Dort war das Glück dann nicht auf Seiten der HSG: Beim Stand von 21:20 vermuteten die Unparteiischen einen Ball hinter der Römerwaller Torlinie, der diese wohl eher nicht mit vollem Durchmesser überquert hatte. So bot sich der Mannschaft vom Römerwall keine Gelegenheit mehr, den Ausgleich zu erzielen. Da den beiden Schiedsrichtern leider nicht bekannt war, dass die Verlängerung im Handball aus zweimal fünf Minuten Spielzeit besteht, war die Partie nach 65 Minuten beim Stand von 22:20 beendet und der TV Güls eine Runde weiter.

Für die HSG spielten:

Julian Dannenberg (Tor), Robert Schuhmann (Tor), Raphael Binnes, Tim Binnes (2), Christoph Fritzen, Paul Klaes (1), Melvin Liepold (1), Gianluca Reifert (1), Sebastian Rolser (1), Nils Röser (4), Jonas Röttgen (4), Lucas Siedenkamp, Dominik Stuntz (2/1) und Philipp Stuntz (4).

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 4. November, steht die nächste Begegnung in der Verbandsliga an, wenn das Team vom Römerwall nach Andernach zur Reserve der HSV Rhein-Nette reist. Gegen den Aufsteiger möchte die HSG wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und hofft, dass auch viele HSG-Fans die kurze Auswärtsfahrt auf sich nehmen, um die Mannschaft bei diesem Vorhaben zu unterstützen. Anwurf in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule Andernach ist um 19:30 Uhr.

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Der HSG-Webshop

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf vereinsleben.de:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [127.3 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 5,00
Jugendliche: 2,50 €

1000 Jahre Bad Hönningen

DruckversionDruckversion | Sitemap
© HSG-Römerwall e.V.