Fehlwürfe verhindern ersten Punktgewinn

HSG Römerwall – HSG Hunsrück 23 : 29 (10 : 16)

Zum ersten Heimspiel der neuen Rheinlandligasaison empfing die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall den Vizemeister des Vorjahres und Meisterschaftsaspiranten HSG Hunsrück. Die Hunsrücker sind im Gegensatz zum Team vom Römerwall, das beim heimstarken TV Bitburg am ersten Spieltag eine Niederlage einstecken musste, mit einem 28:19 gegen die HSV Rhein-Nette erfolgreich in die Saison gestartet. Die mit einer hohen individuellen Qualität ausgestatteten Hunsrücker gingen nicht nur deshalb als Favorit in die Partie in der Rheinbrohler Römerwallhalle. Dennoch ging die Mannschaft vom Römerwall mit dem Ziel in die Begegnung, es den Gästen so schwer wie möglich zu machen und vielleicht wie in der Vorsaison mit den HSG-Fans im Rücken überraschende Punkte einzufahren.

Die Anfangsminuten des Spiels weckten bei den Gastgebern tatsächlich die Hoffnungen auf Zählbares, denn dank einer sicher stehenden Abwehr und effektiven Angriffen stand es nach acht Minuten 4:2 für die HSG Römerwall. Es folgte dann allerdings eine Phase, in der die Hausherren selbst klarste Torchancen nicht verwerten und fast zehn Minuten lang keinen einzigen Treffer mehr erzielen konnten. Die wurfgewaltigen Gäste kamen ihrerseits besser ins Spiel und drehten den Spielstand dank eines 5:0-Laufs von 5:3 auf 5:8. Der Römerwaller Spielertrainer Tim Binnes nahm daraufhin seine erste Auszeit, nach welcher es für sein Team zumindest einige Minuten lang wieder besser lief. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit geriet der Römerwaller Angriffsmotor jedoch erneut ins Stocken. In dieser Phase gelangen den Gastgebern nur zwei Treffer, wodurch die Hunsrücker ihren Vorsprung noch einmal deutlich ausbauen konnten und mit einer 10:16-Führung in die Halbzeitpause gingen.

In den zweiten 30 Minuten bemühte sich die Mannschaft aus Bad Hönningen und Rheinbrohl nach Kräften, ihren Rückstand aufzuholen, doch die abgezockten Gäste ließen dies nur sehr bedingt zu. Die Tordifferenz betrug jederzeit mindestens vier Tore, weshalb echte Spannung trotz der gewohnt lautstarken Anfeuerung durch das Römerwaller Publikum nicht mehr aufkommen wollte. Letztlich stand nach 60 Minuten ein 23:29 für die HSG Hunsrück auf der Anzeigetafel. Es kann damit klar konstatiert werden, dass die Abschlussschwäche in Halbzeit eins der Hauptgrund für die Heimniederlage gewesen ist. In den kommenden Wochen muss sich die HSG Römerwall noch steigern und gegen Gegner, die nominell mit ihr auf Augenhöhe stehen, den nächsten Anlauf für den ersten Saisonsieg nehmen.

Für die HSG spielten:

Fabian Unkel (Tor), Kevin Weiß (Tor), Simon Bednarz (3), Tim Binnes (4), Simon Bönder (5), Antonio Ćaćić, Robert Czapla, Konstantin Hramov, Marvin Klaes (3/1), Lucas Siedenkamp (2), Dominik Stuntz (5/2), Philipp Stuntz, Jannik Walter (1).

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 24. September, tritt die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall die kurze Auswärtsreise nach Andernach zur HSV Rhein-Nette an. Die von Hermann-Josef Häring trainierte Mannschaft ist wie die HSG mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Die HSG hofft, an die beiden Erfolge gegen diesen Gegner aus der vergangenen Saison anknüpfen zu können und baut dabei auch auf die Unterstützung durch möglichst viele mitreisende HSG-Fans. Anwurf in der Andernacher Realschulhalle ist um 17:30 Uhr.

Hier finden Sie uns:

HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.

Pfarrer-Volk-Straße 36
56598 Rheinbrohl

E-Mail: vorstand(at)hsg-roemerwall.de

Die HSG-App gibt es hier:

Die HSG auf Facebook:

Die HSG auf Instagram:

Fotos von Dietmar Walter:

Sie wollen Mitglied werden?

Hier die Beitrittserklärung

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [174.9 KB]

Satzung der HSG Römerwall

Vereinssatzung der HSG Römerwall
Vereinssatzung der HSG Römerwall.pdf
PDF-Dokument [268.5 KB]

Eintrittspreise bei Heimspielen der ersten Herrenmannschaft

Erwachsene : 5,00
Jugendliche: 2,50 €
Druckversion | Sitemap
© HSG Römerwall Bad Hönningen/Rheinbrohl e.V.